Wichtig für eine gut besuchte Website ist natürlich auch ein leicht zu behaltender Domain-Name. Doch welcher ist der Richtige ?

Im klassischen Fall eines Unternehmens empfiehlt sich immer der Firmenname mit einer „üblichen“ Top-Level-Domain (das ist die „Endung“ der Domain, z.B. .de, .com, .eu, .info …) zu verwenden. Damit unterstützt man die sogenannte „Intiutive Suche“ der Kunden, d.h. bevor eine Suchmaaschine benutzt wird, versucht der Online-Kunde zunächst, Ihre Web-Adresse zu erraten – und das klappt ja zum Teil auch ganz gut, man denke z.B. an: „www.neckermann.de„.

Also, wenn Ihre Firma „Meier GmbH“ heißt und in Deutschland ansässig ist, sollten Sie den Namen „www.meier-gmbh.de“ wählen.  Ist diese schon vergeben, kann man ein weiteres Wort hinzunehmen, z.B. die Branche oder den Ort: „www.tischlerei-meier-gmbh.de“ oder „www.meier-gmbh-bonn.de.
Bitte beachten Sie, dass die Namen nicht zu lang werden, sonst werden Sie leicht vergessen. Bedenken Sie zum Bsp. bei einer Unternehmens-Übernahme, dass im Sprachgebrauch der Kunden evtl. der alte Firmenname weiter lebt. In diesem Fall registrieren Sie einfach eine zweite (dritte, vierte, …) Domain für Ihre Website, gemäß dem Motto: viele Wege führen nach Rom.
Oder Sie haben ein eigenes Marken-Produkt im Angebot, dann registrieren Sie auch dafür eine Web-Adresse. Sie können übrigens beliebig viele Webadressen anmelden, die als „Ziel“ alle ein und dieselbe Website anzeigen. Das ist lediglich eine Kostenfrage. Eine zusätzliche .de-Domain kostet pro Monat ca. 1 EUR, die internationalen sind etwas teuerer, unter 2,00 EUR pro Monat.Sollten aber alle Ihre „Wunschdomains“ schon vergeben sein, können Sie bei sedo.de einfach nachschauen, ob Ihre Wunschdomain vielleicht zum Kauf steht.Möglicherweise hat der Alteigentümer keine Verwendung mehr oder er hat die Domain zur Gewinnerzielung registriert, um Sie meistbietend zu verkaufen. Selbstverständlich haben auch Sie bei sedo.de die Möglichkeit, nicht mehr benötigte Web-Adressen zu verkaufen.

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?