Nachdem ich lange Zeit eine Verfechterin meines selbstprogrammierten CMS gewesen bin, nutze ich nun seit 2011 WordPress.

Mein Problem mit dem eigenen CMS war, ich konnte nicht schnell genug die neuen Funktionen programmieren – obwohl das Programmieren ja einen Heidenspaß macht. Ich musste nicht nur die von mir gewünschten neuen Funktionen, wie BLOG usw. erstellen, sondern auch meine  Website-Kunden wurden mit der Zeit anspruchsvoller, getreu dem Motto “auf der Website xyz gibt es diese und jene Funktion – die möchte ich auch”. Also blieb mir am Ende gar nichts anderes übrig, als auf vorgefertigte Module zurückzugreifen und damit zu arbeiten.

Jetzt wirst du vielleicht denken: Wofür bekommt sie denn dann Ihr Geld? Das kann doch jeder!

Ja und nein. Sicher, wenn du dich lange genug mit dem Thema WordPress beschäftigst, kannst du das auch – aber hast du die Zeit und vor allem auch Lust dazu? Warum sollst du dir als Kunde – genau wie ich als Anbieter – das Leben unnötig schwer machen? Ich nutze WordPress und die verfügbaren Erweiterungen um meine/Ihre Website zu erstellen und passe “nur” noch die einzelnen Module und das Layout an (dauert immer noch lange genug).

Du lässt dir von mir eine Anfangsvariante deiner Website mit WordPress erstellen, mit allen Inhalten, Rubriken, Titeln und Plugins und fertig. Später hast du noch immer die Möglichkeit, die Inhalte zu erweitern und zu bearbeiten.

Ich nutze WordPress in der aktuellen Version mit folgenden Plugins:

All In One WP Security – Sicherheitsplugin für die site
Classic Editor – arbeitet besser mit Divi zusammen
CM Tooltip Glossary – Zeigt Erläuterungen zu technischen Begriffen an, wenn ich mit der Maus darüber gehe
Contact Form 7 – Kontaktfromular
DSGVO Pixelmate – Cookie-Plugin
Pretty Links – Mehrere Links zum Teilen eines Beitrags auf verschiedenen Plattformen erstellen
Resize Image After Upload – Größe der Bilder beim Hochladen anpassen
Shariff Wrapper – Teilen-Buttons für Blogbeiträge
ShortPixel Image Optimizer – Optimierung der Bildqualität für schneller Ladezeiten
Thrive Leads – komfortable Anzeige von Optin-Formularen
UpdraftPlus – Sichern/Wiederherstellen – Datensicherung
WP Rocket – Cashing-Plugin, Ladezeitoptimierung
WP YouTube Lyte – Erzeugt Vorschaubild für eingebettete YouTube-Videos und stellt Verbindung zu YouTube erst bei Mausklick her
Yoast Duplicate Post – Dupliziert Blogbeiträge und Seiten
Yoast SEO Premium – Vorbereitung für Suchmaschinen

Verwendetes Theme:

„Divi“ – Elegant Themes

Mittlerweile bin ich dazu übergegangen, meine eigenen Websites sowie die meisten Kundenprojekte mit dem kostenpflichtigen Theme „Divi“ der Firma „Elegant Thems“ zu erstellen. Damit kann man auch als Nicht-Profi in kurzer Zeit sehr überraschende Ergebnisse erzielen.

Originalbeitrag veröffentlicht: 20.08.2012

Kostenfreie Technik-Sprechstunde - E-Mail-Marketing

Melde dich jetzt zum kostenfreien Webinar an und frag mich alles zum Thema Newsletter und E-Mail-Marketing! Bring gerne deine Fragen und technischen Herausforderungen mit!



You have Successfully Subscribed!